Architektenplanung zum Pauschalpreis

Eine Architektenplanung zum Pauschalpreis war bis vor kurzem noch unmöglich, da die Architekten ihre Planungen nur nach der HOAI abrechnen durften. 

Der Gesetzgeber hat dann aber im Sinne der Bauherren entschieden und festgelegt, dass Architekten die Entwürfe auch zum Pauschalpreis anbieten dürfen.

Besonders smarte Bauherren sparen sich so beim Hausbau bis zu 200.000 Euro, wenn sie verschiedene Vorteile der Hausbauindustrie kombinieren. 

Inhalt der Seite

Der Prozess und die Vorteilsfindung findet wie folgt statt:

  1. Die Bauherren suchen sich, zum Beispiel auf dieser Homepage, einen Architekten und kaufen nur die Leistungsstufen / Leistungsphasen 1-3 ein. So erhält man ein frei geplantes Architektenhaus, was nach den eigenen Wünschen und dem gültigen Bebauungsplan geplant wurde. Die meisten der dort vorgestellten Architekten haben sich auf die Entwurfsplanung spezialisiert. 
  2. Danach kann man mit dem fertigen Plan zum Pauschalpreis zu den Hausanbietern gehen und man erfährt, ob diese den Plan so, wie gewünscht und geplant, umsetzen können.
  3. Die Hausbaufirmen, die die Planung des Architekten umsetzen möchten, geben ein Angebot ab. Da alle Hausanbieter auf einen einheitlichen Plan anbieten müssen, entsteht Transparenz. Denn es würde auffallen, wenn ein schwarzes Schaf versucht, Kosten unter den Tisch fallen zu lassen. Auch z. B. Wände kürzen oder andere planerische und konstruktive Dinge würden sofort auffallen.
  4. Die Bauherren mit dem Architektenplan für einen Pauschalpreis entscheiden sich für die Firma, die für Sie die meisten Vorteile vereint, zu dem auch das beste Preis-Leistungsverhältnis zählt

Den idealen Architekten für Ihr bauvorhaben finden Sie hier: Architekten von a better place

Folgende 8 Vorteile sind Bauherren bei der Baufirmenwahl besonders wichtig:

  • Kurze Bauzeit, um Miete zu sparen
  • Kurze Bauzeit, um Bereitstellungszinsen zu sparen
  • Eine Festpreis, für finanzielle Sicherheit beim Hausbau
  • Eine Vorabbemusterung vor Vertragsunterschrift, um Kostenklarheit zu haben
  • Ökologische Baustoffe, um wohngesund zu leben
  • Vertragliche individuelle Anpassung, z. B. verhandeln von Zahlungsschritten
  • Vertragliche individuelle Anpassung, z. B. verhandeln von Schadensersatz
  • Vertragliche individuelle Anpassung, z. B. verhandeln von Rücktrittsrechten

Wer also einen Architektenplan zum Pauschalpreis kauft, macht 99% mehr richtig, als alle anderen Bauherren. Denn man erhält so ein echtes original Architektenhaus, muss aber den Architekten, der bis zu 10% der Bausumme erhält,  nicht komplett bezahlen. Sondern man nimmt nur den Baustein, der wirklich entscheidend ist. Nämlich den Entwurf und die Planung des Architekten. Hat man die Planung des Architekten zum Pauschalpreis in der Hand, sucht man sich anschließend die Baufirma, die den Architektenplan im besten Fall zu einem Festpreis anbietet. So vermeidet man für sein Bauvorhaben teures nachfinanzieren und hat einerseits die Kostensicherheit, andererseits erhält man sein frei geplantes Traumhaus von einem Architekten und muss eben kein Haus von der Stange kaufen, weil der Architekt alle wichtigen Punkte in seiner Planung für einen Pauschalpreis berücksichtigen kann.

Die wichtigsten Punkte, die ein Architekt für Ihre Planung berücksichtigen wird, unabhängig von einem Pauschalpreis oder nicht:

  • Ihr Raumprogramm
  • Ihre persönlichen Anforderungen
  • Lichtachsen im Haus 
  • Sichtachsen im und am Haus
  • Ihre Nachbarbebauung
  • Der Bebauungsplan der Stadt / Gemeinde
  • Die Himmelsrichtungen 
  • Die Zufahrt zum Grundstück / zum Haus
  • Die Erschließung
  • Mit Keller oder auf Bodenplatte?
  • Die Bodenverhältnisse (Bodenklassen, Wasser usw.)
  • Die Topografie des Grundstücks (Hanglage oder gerades Grundstück?)

Fazit zum  Thema Architektenhaus zum Pauschalpreis 

Wer bis hierhin aufmerksam gelesen hat, merkt also schnell, dass man um einen Architekten nicht herumkommt. Jedes Standardhaus aus einem Katalog, oder auch jedes schnell aufgemalte Haus von einem Nichtarchitekten, führt folglich dazu, dass man sich später in seinem eigentlichen Traumhaus unwohl fühlt. Und das bei der größten Investition seines Lebens. 

Man kann einen Architekten natürlich sein ganzes Bauvorhaben begleiten lassen. Das kostet dann aber rund 10% der Bausumme. Wer als zukünftiger Bauherr also smart vorgehen möchte, sollte nur die Architektenplanung zum Pauschalpreis einkaufen und sich dann ein sehr gute Baufirma suchen. Hilfreich sind dabei www.Fertighausexperte.com und www.Hausbauexperte.net.

Hier geht es zu den besten Architekten, die Planungen zum Pauschalpreis anbieten: https://www.a-better-place.de/architekten/

Und hier können Sie die Pauschalpreis-Architekten, die sich auf die Entwurfsplanung spezialisiert haben, auch persönlich kennenlernen: https://www.a-better-place.de/videos/

Mehr über a better place erfahren Sie auf der Startseite

Finanzierung

Denken Sie rechtzeitig an die Finanzierbarkeit Ihres Bauvorhaben. Je nach präferierter Bauweise empfehlen wir folgende Partner, um Zinsen zu sparen:

Fertighaus-Finanzierung Logo

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert