Baubiologe

Wer vor hat, sein Bauvorhaben mit Hilfe eines Baubiologens umzusetzen, möchte die Vorstellung vom Traumhaus in der Regel bestmöglich umsetzen. Diesen idealen Anspruch haben selbstverständlich alle, die bauen. Doch was versteht man eigentlich unter dem Begriff Baubiologe?
Inhalt der Seite

Definition Baubiologe

Ein Baubiologe schaut sich umfassend die Lehre der Beziehung von Menschen und deren gebaute Umwelt an. Die besten Baubiologen und Sachverständigen für zukünftige Bauherren sind Fertighausexperte im Bereich Holzbau und Hausbauexperte im Bereich Massivbau.

Baubiologen untersuchen vor allem folgende Punkte:

  • Elektrosmog
  • Geologische Störungen
  • Schadstoffe
  • Schimmelbefall
  • Schimmelvermeidung
  • Ökologische Baustoffe
  • Vermeidung von Chemie
  • Vermeidung von Kunststoffen

Bevor man sich für einen Baubiologen entscheidet, sollte man allerdings gewisse Punkte beachten, die den Einsatz eines Baubiologen und die Kosten, die er verursacht, am Ende eventuell überflüssig machen könnten:

Weil Holz ein besonders nachhaltiger Rohstoff ist und zudem sehr viel CO2 speichert, raten Baubiologen oft zum Bau mit Holz.

Da es sich hierbei um allgemein bekannte Fakten handelt, kann man sich einen Hausanbieter, der nach ökologischen Standards baut, auch selbst aussuchen.

Es lassen sich hier sogar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:

Am besten suchen Sie sich einen Holzhausanbieter, der Ihr Bauvorhaben nicht bei Wind und Wetter in Zimmermannsqualität zusammenbaut, sondern einen, der über eine Vorfertigung im Werk verfügt.

Das bedeutet konkret: Wände und Dachelemente werden in einer trockenen Halle unter idealen Temperaturen und unter besten Bedingungen fachmännisch vorgefertigt und bereitgestellt.

Ein vorgefertigtes Haus, welches, wenn Sie sich die richtige Hausbaufirma an Ihrer Seite haben, sicherlich auch von einem Baubiologen abgesegnet wird, steht – je nach Größe- innerhalb von 2-5 Tagen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es in Ihr zukünftiges Eigenheim reinregnen wird und die Wände sich mit Wasser vollsaugen, was ganz oft Schimmel in den Wänden zur Folge hat, ist somit eher gering.

Unabhängig davon sollten Sie sich aber dennoch einen Bausachverständigen suchen, der auf Fertighäuser spezialisiert ist.

Denn trotz Vorfertigung und guter Wetterlage geht auf der Baustelle erfahrungsgemäß immer noch recht viel schief.

Ein Experte kann Sie hierbei kompetent unterstützen, so dass Sie später (im Idealfall) eine fast mängelfreie Übergabe erwartet.

Ein weiterer Vorteil der Vorfertigung ist die Passgenauigkeit.

Die programmierten Werkmaschinen arbeiten genauer als ein Handwerker auf der Baustelle, der vielleicht mal einen schlechten Tag hat oder im Hochsommer große körperliche Anstrengungen eher meidet und somit evtl. die noch abzudichtende Ecke unter dem Dach „übersieht“.

Sauber durchgeführte Abdichtungen sind im Übrigen ein oft unterschätztes, aber äußerst wichtiges Thema beim Hausbau, was auch jeder Baubiologe bestätigen wird.

Das Abdichten von Fugen, Anschlüssen, Wänden sowie von Wärme- und Kältebrücken funktioniert nicht nur im Sommer bei warmen und heißen Temperaturen nur sehr erschwert, sondern ist erst recht im Winter bei Minusgraden kaum bis gar nicht umzusetzen.

Mängel, die zunächst klein erscheinen, können so im Laufe der Jahre zu einem sehr großen und teuren Sanierungsschaden führen.

Ein weiterer Grund evtl. vom Einsatz eines Baubiologen abzusehen und was vielen sehr wahrscheinlich nicht bewusst ist, liegt in der Tatsache begründet, dass viele Hausbaufirmen über einen firmeninternen Baubiologen verfügen und Ihre Bauweise nach dessen Fachwissen ausrichten.

Es kann also passieren, dass Sie einmal selbst in einen Baubiologen investieren und die Hausbaufirma, mit der Sie Ihr Bauvorhaben umsetzen, einen Baubiologen bereits in den Gemeinkosten mit eingerechnet hat (oft im Hausgrundpreis auf Seite 1 des Hausangebots zu finden).

Wenn Sie diese Punkte bereits im Vorfeld abgeklärt haben und das alles nicht zutrifft, steht einer Beauftragung eines Baubiologen nichts im Weg.

Die Kollegen haben sicher gute Ansätze und können Sie zum Thema Baubiologie ausführlich beraten.

Sollten Sie noch auf der Suchen nach der idealen Hausbaufirma sein, die ökologisch baut und über eine Vorfertigung verfügt, fragen Sie mal bei Fertighausexperte nach.

Dort erhalten Sie Listen von allen Holz- und Fertighausunternehmen, die auch nach der Kategorie Ökologie gestaffelt sind.

Fertighausexperte wirft nämlich nicht nur einen Blick in die Prospekte, sondern prüft auch die Werke der einzelnen Fertighausunternehmen vor Ort.

Baubiologen werden sicher bestätigen können, dass viele Baubeschreibungen der Fertighausanbieter zunächst vielversprechend klingen, es sich in Wahrheit aber oft nur um Greenwashing handelt.

So werben beispielsweise viele Anbieter damit, OSB Platten zu verbauen.

Das hört sich erstmal gut an, weil diese komplett aus Holz sind, aber wie so oft, gibt es auch hier unterschiedliche Qualitätsstufen.

Die Holzplatten dünsten nämlich unterschiedliche Dinge aus. Das liegt zum Beispiel am verwendeten Leim, der die Platten zusammenhält und dazu beiträgt, ihre Form zu wahren.

Der Einsatz des Leims sowie die verwendete Menge, hängt von der Qualitätsstufe ab. Somit ergeben sich unterschiedliche Preise für die Platten.

Und wenn eine Firma mal betriebswirtschaftliche Entscheidungen treffen muss, weil nicht so viel Geld verdient wird wie vorher kalkuliert wurde, kann es schon mal vorkommen, dass im Haus bzw. in den Wänden des Hauses doch mal eine falsche Platte dazwischen rutscht.

Ab solch einem Zeitpunkt macht ein Baubiologe definitiv Sinn.

Manche Baubiologen sind jedoch nicht so fit, was beispielsweise Rohbaukontrollen angeht. Auch sind sie keine Bausachverständigen. Dies bedeutet für Sie: Doppelte Kosten, da Sie jetzt zwei Leute auf die Baustelle schicken müssen.

Damit machen Sie nichts falsch. Wer an dieser Stelle aber sparen möchte, kann dies ruhigen Gewissens tun.

Bitten Sie den Bausachverständigen, die verbauten Platten nur stichprobenartig zu kontrollieren. So geben Sie nur einmal Geld für eine Dienstleistung aus.

Weitere nützliche Tipps, die Sie rund um das Thema Baubiologie und Baubiologen beachten sollten:

Tipp 1: Wenn Sie sich mit dem Thema Baubiologie auseinandersetzen, was leider nur die wenigsten tun, dann wissen Sie sicher auch, dass zusätzlich auch ein Baugrund- bzw. Bodengutachter benötigt wird.

Hier empfehlen wir die Kollegen von www.geologen-bodengutachten.de

Tipp 2: Bevor man sein Traumhaus nach den Grundsätzen der Baubiologie umsetzt, sollte man sich im Klaren sein, was man wirklich bauen möchte.

Im besten Fall suchen Sie sich einen Architekten oder eine Architektin, der/die Ihnen genau das Raumprogramm auf Ihrem Grundstück umsetzt, wie Sie es wünschen (im Rahmen des Bebauungsplans).

Die Architekten unserer Website können wir alle ausnahmslos empfehlen.

Diese planen so, dass Sie Ihr Bauvorhaben sowohl in gesunder Holz- als auch in bekannter Steinbauweise umsetzen können.

Sie finden auf unserer Seite auch Planer, die Ihnen für ein ökologisches Holz- oder Fertighaus ein Festpreisangebot machen– selbstverständlich unter Berücksichtigung der Regeln der Baubiologie.

So vereinen Sie das Beste aus drei Welten: Sie erhalten die Qualität, Vorfertigung und die Festpreisgarantie aus der Fertighauswelt, ein individuell frei geplantes Architektenhaus aus der Architekturwelt und folgen außerdem den Leitlinien der Baubiologie, wenn Sie Ihr zukünftiges Eigenheim für sich und Ihre Familie bauen möchten.

Mehr über a better place erfahren Sie auf der Startseite

Finanzierung

Denken Sie rechtzeitig an die Finanzierbarkeit Ihres Bauvorhaben. Je nach präferierter Bauweise empfehlen wir folgende Partner, um Zinsen zu sparen:

Fertighaus-Finanzierung Logo
Shopping Cart
0