Kleine Häuser für Senioren

Gerade Menschen im hohen Alter oder deren Lebenssituation sich geändert hat, suchen zum selbstbestimmten Leben ein Haus, das ihren Bedürfnissen gerecht wird. Während in jungen Jahren noch der großräumige Grundriss und das Leben auf mehreren Etagen gewünscht war, wird jetzt eher nach barrierefreien Möglichkeiten für das Haus gesucht. Aufgrund körperlicher Einschränkungen soll auf Treppen, Schwellen, Dachschrägen und andere Hindernisse verzichtet werden. Auch die Vielzahl an Räumen stellt eine immer größere Herausforderung dar. Wir möchten zeigen, wie auch im Alter ohne Fremdhilfe das selbstbestimmte Leben möglich ist. Realisiert werden kann dies mit einem Minihaus.

Inhalt der Seite

Was versteht man unter Kleinhaus?

Kleinhäuser sind nicht nur die perfekte Alternative zur teuren Mietwohnung in der Stadt, sondern ermöglichen auch das eigenbestimmte Leben, welches ein ganzes Leben lang vertraut war. In einem solchen Traumhaus könne Paare oder Singles ihr Leben weiterhin selbst organisieren, denn alle Räume lassen sich bequem erreichen.

Gerade in der zweiten Lebenshälfte wird das Wohnen mit ausreichend Komfort und entsprechender Sicherheit immer wichtiger.

In einem Minihaus ist nicht nur das angenehme Wohnen auf einer Etage möglich, sondern alle wesentlichen und wichtigen Bereiche können schnell erreicht werden. Die Wohnfläche liegt dabei deutlich unter einem durchschnittlichen Einfamilienhaus mit rund 140 Quadratmetern. In der Regel verfügt das Minihaus über großzügige Fensterflächen, sodass alle Räume lichtdurchflutet sind.

Varianten von kleinen Häuser

Keineswegs sind kleine Häuser für Senioren langweilig und sehen am Ende doch alle gleich aus. Im Folgenden möchten wir auf ein paar Haustypen näher eingehen.

Minihäuser

Das Minihaus wird auch oft als Small House bezeichnet und hat eine Wohnfläche zwischen 50 und 100 Quadratmetern.

Auch wenn Minihäuser immer noch ein Nischenprodukt sind, so wächst die Nachfrage und die Zahl der Anbieter stetig.

Das Minihaus bietet seinen Bewohner eine Reihe von Vorteilen:

  • Herstellung ist kostengünstig

  • Vergleichsweise schnelle Errichtung

  • Aufgrund der kleineren Wohnfläche geringere Unterhalts- und Heizkosten

  • Für das Minihaus mit weniger als 50 qm Wohnfläche gilt die Energieeinsparverordnung (EnEV) nicht

Bungalows

Bungalows sind ideal für das Wohnen auf einer Ebene, wobei die Größe des Bungalows den eigenen Wünschen und den finanziellen Möglichkeiten angepasst werden kann. Die Innenausstattung der Räume im Bungalow wird ebenfalls auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt, sodass ein alters- und behindertengerechtes Wohnen möglich ist. Dazu gehören neben den geräumigen barrierefreien Badezimmern auch die schwellenlosen Haus- und Terrassentüren, breite Flure, großzügige Bewegungsflächen und eventuelle Therapieräume mit Sonderausstattung. Bäder werden oft mit bodenebenen Duschen oder einer behindertengerechten Badewanne inklusive absenkbarer Sitze sowie der obligatorischen Stütz- und Haltegriffe ausgestattet. In einem solchen Bungalow können Singles und ältere Bewohner selbstbestimmt leben und wohnen.

Einfamilienhäuser

Unter bestimmten Umständen zählen auch Einfamilienhäuser zu den kleinen Häusern. Die Wohnfläche liegt bei einem kleinen Haus für Senioren oftmals zwischen 80 und 100 Quadratmeter. Auch für junge Paare bieten sich die Minihäuser perfekt an. Die Minihäuser werden so kompakt geplant, dass sie auch auf einem kleineren Grundstück Platz finden.  

Eigenschaften kleiner Häuser für Senioren

Kleine Häuser für Senioren vereinen eine Reihe von Eigenschaften, sodass auch im Alter oder bei bestimmten Einschränkungen das selbstbestimmte Leben realisierbar ist.

Barrierefrei gebaut

Das barrierefreie Bauen sorgt nicht nur für Wohnqualität, sondern auch für mehr Komfort. Für ein barrierefreies Wohnkonzept kommen in den meisten Fällen das Haus als ebenerdiger Bungalow in Betracht. Dieser hat in der Regel eine rechteckige Grundform. Den Menschen wird hier nicht nur eine zeitgemäße Ästhetik nach deren Wünschen, sondern auch höchste Funktionalität innerhalb ihrer Wohnung geboten.

Beim barrierefreien Bauen wird auf Treppen und alles, was die Beweglichkeit in den Räumen erschwert, verzichtet. Alle Räume sind stufenlos erreichbar, sodass auch Rollstuhlfahrer ohne Rampen auskommen. Küche und Bad sind so gestaltet, dass alltägliche Aufgaben bewältigt werden können. In der Küche werden Arbeitsplatten entsprechend angeordnet und im Bad Haltegriffe montiert. Das Bad bietet dabei oft eine ebene Dusche oder eine Badewanne mit speziellem Einstieg.

Auf einer Ebene

Die Räumlichkeiten werden hierbei auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen angepasst. So ist nicht nur ein altersgerechtes, sondern auch ein behindertengerechtes Wohnen möglich.

Kleine Häuser für Senioren bieten so die Möglichkeit, dass alle Räume schnell und einfach erreicht werden können. Dabei wird großen Wert auf ausreichend Bewegungsflächen im rechteckigen Grundriss gelegt. Bei dieser Bauweise wird bei den Wänden für eine Anordnung gesorgt, die Verkehrsflächen reduziert und alle Zimmer leicht erreichbar macht.

Individuell und kompakt

Die fortschrittliche Technologie bietet auch für kleine Häuser für Senioren ein breites Spektrum an Angeboten, wie zum Beispiel intelligente Systeme für den Alltag. Auf Wunsch übernehmen smarte Alltagshelfer nicht nur die Beleuchtung, sondern auch elektrische Geräte und vieles mehr im Haus. So kann in Kombination mit speziellen Smarthome-Anlagen noch mehr Wohnkomfort geschaffen werden.

Effizient und ökologisch

Personen, die sich für ein ebenerdiges kleines Haus entscheiden, müssen nicht auf ökologische Materialien, welche nach deutschen Richtlinien zertifiziert und umweltfreundlich sind, beim Bau verzichten.

Bei der Bauweise kleiner Häuser spielen Niedrigenergiestandards eine wichtige Rolle. So kann zum Beispiel durch einen geringen Wärmetransfer eine hohe Energieeffizienz sichergestellt werden. Zusätzlich ist es möglich, die Fassaden extra zu dämmen und bei den Fensterflächen mit Dreifachverglasungen zu arbeiten.

Durch diese Maßnahmen können die Kosten für die Hausbesitzer gesenkt werden. Dies macht das kleine Haus als Fertighaus zur perfekten Alternative zum klassischen Einfamilienhaus. Zahlreiche Fertighaushersteller haben sich auf ein solch spezielles Haus mit entsprechenden Sonderausstattungen spezialisiert.

Unser Fazit – das angenehme Wohnen auf einer Etage

Kleine Häuser und somit das Wohnen auf einer Ebene sind mehr als nur eine Alternative. Gerade wenn das bisherige Haus zu groß geworden ist, weil Kinder ausgezogen sind oder aus anderen Gründen, bietet sich das Kleinhaus an. Häuser in Fertigbauweise sind schnell bezugsfertig und bietet ausreichend Platz für ein bis zwei Personen. Der Wunsch nach Wohnkomfort sowie eine gewisse Unabhängigkeit muss dabei nicht auf der Strecke bleiben, weder beim Wohnen im Grünen noch am Stadtrand.  

Mehr über a better place erfahren Sie auf der Startseite

Finanzierung

Denken Sie rechtzeitig an die Finanzierbarkeit Ihres Bauvorhaben. Je nach präferierter Bauweise empfehlen wir folgende Partner, um Zinsen zu sparen:

Fertighaus-Finanzierung Logo

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert